AGB

Tickets

Bereits erworbene Tickets werden grundsätzlich nicht zurückgenommen. Sämtliche Bestellungen sind verbindlich und können nicht storniert oder geändert werden. Verlorene oder beschädigte Tickets werden nicht ersetzt und ihr Preis wird nicht erstattet. Sind die erworbenen Tickets nicht innerhalb von 2 Wochen nach Bestätigung des Zahlungseingangs beim Kunden eingetroffen, ist der Kunde dazu verpflichtet, sich mit Move-Together e.V. in Verbindung zu setzen. Bei Verschulden von Move-Together e.V. kann der Kunde vom Kaufvertrag zurückzutreten. Der Versand der Tickets erfolgt durch den Veranstalter auf dem Postweg und auf Kosten (Bearbeitungs-/Versandgebühren) und Risiko des Kunden. Der Ticketkauf über das Internet ist auf 9 Tickets pro Bestellung beschränkt. Sollten Ticket-Kopien im Umlauf sein, behält sich der Veranstalter das Recht vor, den Besitzern der Kopien bzw. der unbefugt vervielfältigten Tickets den Zutritt zur Veranstaltung zu verweigern. Weiterhin behält sich der Veranstalter das Recht vor, von dem Kartenkäufer, dessen Ticket aufgrund seines Verschuldens unberechtigt kopiert wurde, die Zahlung des Gesamtwerts der vervielfältigten Tickets zu verlangen. Für durch unbefugte Vervielfältigung oder Missbrauchsfälle dieser Tickets verursachte Unannehmlichkeiten übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung. Unverzüglich nach Zugang der per E-Mail versandten Auftragsbestätigung sowie nach Erhalt der Tickets ist der Kunde verpflichtet, diese auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Die vom Kunden übermittelten Daten werden vom Veranstalter unter Einhaltung der auf die Transaktion und die Speicherung anwendbaren Datenschutzbestimmungen be- und verarbeitet. Diese Daten werden unter keinen Umständen an Dritte weitergegeben. Die Gültigkeit des Vertrages bleibt im Übrigen auch dann wirksam, wenn einzelne Ausführungen/Unterpunkte dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind. Die Regelungen zum Widerruf und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen sind nach §312b Abs. 3 Nr. 6 BGB nicht auf Ticketkäufe anwendbar. Dies bedeutet, dass kein zweiwöchiges Widerrufs- und Rückgaberecht besteht. Der Weiterverkauf von erworbenen Tickets oder die Absicht dazu ist grundsätzlich untersagt.

Recht am Bild

Auf dem Festivalgelände werden durch den Veranstalter Foto- und Videoaufnahmen erstellt, vervielfältigt und genutzt, z.B. für die Dokumentation, und via Print oder Internet verbreitet. Diese werden auch zu vorgenannten Zwecken an Medien weitergegeben. Mit dem Betreten des Festivalgeländes erklärt sich jeder Besucher damit einverstanden, dass Aufnahmen, die auch die Person des Besuchers abbilden, für die vorgenannten Zwecke entschädigungslos genutzt werden dürfen. Sämtliche Aufnahmen befinden sich in den Händen des Move-Together e.V. Teams und werden ausschließlich verantwortungsvoll genutzt.

Absage Künstler

Der Veranstalter hat mit den kommunizierten Künstlern einen Auftrittsvertrag abgeschlossen. Jedoch können Künstler unter unvorhersehbaren Umständen vom Vertrag zurücktreten. Unter solchen Umständen bemüht sich der Veranstalter, einen gleichwertigen Ersatz zu bieten. Von Seiten des Veranstalters besteht nicht die Pflicht, bereits erworbene Tickets ganz oder teilweise zurück zu erstatten, sollte einer oder mehrere angekündigte Künstler absagen.

Sicherheit am Festival

Während der gesamten Veranstaltung ist Security-Personal im Einsatz. Den Anweisungen des Sicherheitspersonals ist Folge zu leisten. Das Sicherheitspersonal ist berechtigt, Personen bei unangemessenem Verhalten ohne Entschädigung des Geländes zu verweisen. Der Besuch der Veranstaltung erfolgt stets auf eigene Gefahr. Jeder Besucher haftet selbst für den von ihm verursachten Schaden.

Gesundheitsbeeinträchtigung durch Lautstärke

Es ist jedem Besucher bewusst, dass bei Musikfestivals eine besondere Lautstärke herrscht und die Gefahr von möglichen Gesundheitsschäden, insbesondere Hörschäden, besteht. Der Veranstalter sorgt durch geeignete technische Ausstattung, Lautstärkebegrenzung sowie die Auswahl der individuellen Veranstaltungsorte dafür, dass der Besucher vom Schallpegel der Musikperformance keinen Schaden nimmt. Dennoch wird unabhängig davon dringend empfohlen, Ohrstöpsel zu verwenden, insbesondere beim Aufenthalt in der Nähe von Lautsprecherboxen, sowie Plätze auf dem Gelände zu wählen, die mit den individuellen Hörgewohnheiten tragbar sind.

Absage der Veranstaltung:

Gegen Vorlage der Eintrittskarte wird bei genereller Absage der Veranstaltung im Vorfeld bis zu einer Frist von 2 Monaten nach dem Termin der Veranstaltung der Kaufpreis (exklusive VVK- und Versandgebühren) vom Veranstalter zurückerstattet.

Das Riding Higher Festival findet bei jeder Witterung statt. Sollte jedoch während der Veranstaltung (ab dem Zeitpunkt des Einlasses) Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit der Besucher, Künstler oder des Personals bestehen, wird das Festival unverzüglich abgebrochen. In diesem Fall sowie bei Abbruch des Festivals aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, auf Grund behördlicher Anordnung oder Gerichtsentscheidung, besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.

AGBs erstellt am: 05.12.2011. Änderungen vorbehalten.

Move-Together e.V.

Veranstaltungen

    Derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Newsletter