Move-Together e.V.

Worum geht es? Welche Ziele verfolgen wir?

Wir veranstalten Festivals in einem schönen und ungewöhnlich gestalteten Ambiente, bei denen Menschen jeden Alters nicht nur feiern, sondern sich auch begegnen, die Natur genießen und sich und andere kulturell inspirieren können. Gleichzeitig wollen wir auch auf öffentliche Missstände, wie beispielsweise mangelnde Freiräume für Jugendliche, Situation von illegalisierten Menschen, aufmerksam machen und ihnen gemeinsam mit anderen Initiativen entgegenwirken. Deshalb wird der Gewinn wechselnden Initiativen zugeführt.

Seit wann gibt es die Initiative? Wie und warum ist sie entstanden?

Aus der Lust heraus, ein Festival zu gestalten und aus dem Wunsch Baobab Family Project zu unterstützen, ist das erste Festival aus einem kleinen Freundeskreis im Jahre 2001 entstanden. Die Lust, etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen und auch zwischendurch miteinander zu feiern, ist geblieben und wohl die zentrale Triebkraft in dem Ganzen.

Zielgruppe unserer Initiative

Jugendliche, Familien und Ältere; Für die Anwohner ist es mehr ein Dorffest (laut Aussage von Gästen), aber die Kultur-Interessierten (Reggae-, Dub-, World- und andere Szenen) kommen aus ganz Bayern und darüber hinaus: Für sie ist es mehr ein Musik- und Kulturfestival. Als solches war es auch angedacht, aber es ist schön und immer wieder überraschend, beides verbinden zu können.

Engagierte Personen

Mittlerweile engagieren sich für das Festival über 20 Personen täglich das ganze Jahr über. Beim zwei wöchigen Auf- und Abbau sind bis zu 80 Personen beteiligt. Auf dem Festival selbst sind wir dann weit über 100 wirkende Kräfte. Alle engagieren sich ausschließlich ehrenamtlich und unentgeltlich.

Unsere Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen finden regelmäßig seit 2001 in der umwaldeten Sandgrube bei Odelzhausen statt. Allerdings ändert sich unser Konzept immer wieder, so dass wir manchmal bei kleineren Veranstaltungen nur 400 und bei Festivals mehr als 3000 Gäste haben. Mehr wollen wir auch nicht, weil das ansonsten zu Lasten der Athmosphäre und des ökologischen Gleichgewichts auf dem Gelände ginge.

Wie finanzieren wir uns?

Da alle engagierten Personen ausschließlich ehrenamtlich und unentgeltlich arbeiten, können wir auf große Sponsoren verzichten und uns so unsere gestalterische Unabhängigkeit wahren. Auch tragen wir das finanzielle Risiko immer selbst und haften für alle Besucher. Die Ausgaben im fünfstellligen Bereich finanzieren wir nur aus Eintritt und Verpflegung.

Das Besondere am Move-Together e.V.

Alle Mitmachenden arbeiten ehrenamtlich. Keiner wird in ein Gesamtkonzept eingezwängt, stattdessen hat jedeR Beteiligte den maximal möglichen kreativen Freiraum – so weiß selbst der engere Veranstalterkreis oft nicht, was auf dem Festival an kleinen Besonderheiten geboten wird. Zum Beispiel haben uns zwei jüngere, neue Mitmacherinnen im Jahr 2010 mit einem fantastischen Weidenlabyrinth überrascht oder eine nicht gebuchte Band ist unangemeldet gekommen und hat Spontankonzerte im Wald veranstaltet. Jede und jeder kann seine/ihre Fähigkeiten und Vorlieben ausleben. Und trotzdem entsteht immer wieder ein bairisch-anarchisches Gesamtkunstwerk.

Über die Jahre sind verschiedene Initiativen und Freundeskreise zusammengewachsen. Wir kommen aus der näheren Umgebung, aber auch aus München, Augsburg und Freising (unsere entferntest wohnenden Helfer kommen aus Freiburg und einer sogar aus Alaska).

Von der ersten Besuchergeneration organisieren und gestalten viele nun selbst das Benefizfestival mit. So dass unsere jüngsten MithelferInnen 15 und die Ältesten schon an die 50 Jahre alt sind. Einige sind, von der ehrenamtlichen Tätigkeit inspiriert, nun auch beruflich in der Veranstaltungsorganisation und -technik gelandet. Auch sie arbeiten aber trotzdem weiterhin ehrenamtlich in ihrem Urlaub am Riding Higher Benefiz Fesitival mit.

Benefizte (soll heißen: unterstützte) Initiativen kommen regelmäßig wieder, machen Infostände und bringen sich ins Festivalgeschehen wieder mit ein. So ist über die Jahre eine bunte Community entstanden: ein verwachsener Kreis von Freundeskreisen.

Move-Together e.V.

Veranstaltungen

    Derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Newsletter